Zum 1. August

Wo ausser in den USA oder in der Schweiz gibt es solches vor dem Nationalfeiertag zu kaufen? In Deutschland sah ich noch nie schwarz-rot-goldene Eier, gibt es sie doch? In den USA könnte ich mir „eggs covered with stars and stripes“ eigentlich das ganze Jahr über vorstellen, vermutlich subsidized unter dem Patriot Act, und Georgie no.1 isst natürlich nur solche.


Diese gekochten Eier sehen doch wirklich schön aus und erhöhen unseren Nationalstolz, und den Neid derer, die Ihren Patriotismus nicht so ausleben können, ausser by do-it-yourself, wär doch was, zB an Ostern.


Und diese dicken Mozarella-Plätzchen, pfui Deibel, da gefielen mir die Käse-Kreuzchen auf Tomaten von lamiacucina viel besser. Andern vermutlich auch, Panik-Verkauf!

4 thoughts on “Zum 1. August

  1. Aus der Schweizer Geschichte gelernt: Der Tell hatte nur einen Apfel als Ziel, woraufhin die Schweizer ihre Nationalflagge entwickelt und auf Eier gedruckt haben, falls mal wieder einer mit der Armbrust auf was schießen muss. So schwor man sich damals auf dem Rütli, erfand die Schweiz und mit ihr das Schweizer-Ei, ein allerdings lange vergessenes Schützenutensil , das erst in unseren Tagen wiederentdeckt wurde. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

  2. Interessant!😉

    Zur Fußball-EM habe ich bei uns erstmals flaggenfarbene Eier gesehen. Wir Deutschen haben ja irgendwie ein Problem mit dem Nationalstolz – langsam scheint man sich hier gerne bei Fußball-Großereignissen auszutoben…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s