Risotto mit Kürbis

Am ersten Tag nach meiner Rückkehr war ich durch einen Beitrag, der Risotto enthielt, so zum Risottoessen animiert worden, dass ich gleich Risotto kochen musste. Das Kochen hab ich gewaltig vermisst während der 5 Wochen Abwesenheit.

Ich nehme für einen Risotto meist das gleiche, nämlich reichlich Butter und etwas Olivenöl, schwitze den Carnaroli-Reis an und werfe einige geschnittene Knoblauchzehen rein, lösche mit einem trockenen Weisswein ab, oder mit Sherry, wenn kein Weisser offen ist, aber erst wenn die Butter wieder aus dem Reis schäumt, rühre andauernd, gebe sukzessive Hühner- oder Rinderbrühe zu, bis es geschmacklich stimmt, meist bis al dente, sonst halt gegen Ende noch Wasser statt Brühe, damit der Risotto nicht zu rezent wird. Es geht nicht immer auf, denn je nach Reismenge verdampft beim Kochen bei gleichem Pfannendurchmesser verhältnismässig mehr oder weniger Wasser bis zum al-dente-Zustand.

Dazu gab es Kürbis, in der Pfanne mit wenig Rühren angebraten und gar gedämpft, nur mit Salz und einigen dünnen Scheibchen frischem Ingwer gewürzt, separat vom Risotto, und einen Salat. Ich mag es nicht besonders, wenn diverse Zutaten im Risotto vermanscht sind. Es ist mir dann zuviel des Durcheinanders. So ist bei mir ein Kürbis-Risotto eben ein Risotto mit Kürbis dazu. Für mich sind Steinpilze, auch eingeweichte getrocknete, und Safran mögliche Zutaten im Risotto. Ich gebe auch nur selten den Parmesan ins Risotto, also meist pur so wie oben beschrieben. Den Käse gibt es nach Belieben des Essers, von jedem selbst im Teller auf den Risotto gehobelt, und für die, die mögen, steht die Mühle mit schwarzem Pfeffer auf dem Tisch.

Ich genoss dieses fleischlose Gericht sehr, auch Reis, wie oft in Vietnam, aber halt ganz anders.

4 thoughts on “Risotto mit Kürbis

  1. Nicht Kürnisrisotto, sondern Risotto mit Kürbis, der feine Unterschied!

    Ja ja, man kommt halt doch immer wieder auf die guten Sachen in der Küche zurück…..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s