Dried Tomatoes in Oil

Whenever I run into dried tomatoes and when at the same time there are no dried tomatoes in olive oil at home, I buy some and fill a couple of glass containers: a delicacy, I can tell you.

Wann immer ich getrocknete Tomaten sehe und gleichzeitig keine eingelegten mehr zuhause sind, kaufe ich welche und fülle einige Gläser: ein Schmaus, das könnt Ihr mir glauben.

Ingredients
500 g dried tomatoes
4-5 cloves garlic
1 bunch of parsley
1 bunch of basil
olive oil
some vinegar
a few filets if anchovies

Zutaten
500 g getrocknete Tomaten
4-5 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 Bund Basilikum
Olivenöl
etwas Essig
einige Sardellenfilets

Procedure

It is very important to briefly (1-2 minutes) blanch the tomatoes in boiling water with a little vinegar added, as otherwise they will be too hard and tough and not really as exciting as they can be. Dry the tomatoes with household paper. Who wants water in the jar?

Chop the garlic and the herbs and mix them thoroughly together with the tomatoes and a little olive oil, for greasing. Then fill the tomatoes with garlic and herbs sticking on them into glass jars. Take care that the tomatoes lay flat, and press down to get air bubbles out. Pour olive oil if required to get everything submerged and air free.

On top, place some anchovy filets and cover with olive oil. That’s it, besides waiting for around 2 weeks until consumption.

I love them!! But right now they are not appropriate, not in line with my present project, i.e. my endeavour to lose 12 kg in 15 weeks.

For above quantities, a total of 500 ml of jar volume is sufficient.

Zubereitung

Es ist unheimlich wichtig, ja unabdingbar, die Tomaten zuerst 1-2 Minuten in heissem Wasser, dem etwas Essig zugesetzt worden ist, zu blanchieren, nachher mit Haushaltpapier gründlich abtrocknen. Wer will denn Wasser in der Konserve?

Knoblauch und Kräuter hacken und gründlich mit den Tomaten vermantschen, zusammen mit etwas Olivenöl zur Schmierung. Dann Tomaten mit anhängenden Zutaten in Gläser füllen. Darauf achten, dass die Tomaten flach liegen und alle Luftbläschen ausgepresst werden. Wenn nötig jeweils etwas Olivenöl zugiessen, damit alles luftfrei unter Öl zu liegen kommt.

Zuoberst einige Sardellenfilets aus dem niedlichen Blechkonservchen legen und mit Öl abdecken. Das wär’s, ausser 2 Wochen warten bis zum Verzehr. Geduld, Geduld!

Ich liebe die Dinger!! Aber zur Zeit sind sie out of bounds, untouchable, nicht opportun und der Ereichung des Ziels meines gegenwärtigen Programms, nämlich in 15 Wochen 12 kg abzuspecken, alles andere als dienlich.

Für die obigen Mengen ist ein Glasvolumen von 500 ml genügend.

9 thoughts on “Dried Tomatoes in Oil

  1. Zitat:“
    Ich liebe die Dinger!! Aber zur Zeit sind sie out of bounds, untouchable, nicht opportun und der Ereichung des Ziels meines gegenwärtigen Programms, nämlich in 15 Wochen 12 kg abzuspecken, alles andere als dienlich. “

    unterschreib ich … ich auch!

  2. da warst Du im Dezember doch recht fleissig🙂 das Blanchieren dient wohl zum Reduzieren der kleinen Schmarotzer ? Hab ich nicht gewusst. In Öl hab ich noch nie welche eingelegt.

  3. Ich habe früher die Tomaten fertig eingelegt gekauft. Bis ich gemerkt habe, wie günstig die getrockneten Tomaten sind und man mit wenig Aufwand viel mehr für sein Geld bekommt. Deine eingelegten Tomaten sehen sehr verführerisch aus!

  4. @lamiacucina: sicher ein positiver Seiteneffekt, das wegen der Viecher, aber ich tat es bis jetzt, um sie zu erweichen und damit den Biss zu verbessern.

    @Petra: Danke, klingt gut mit dem Weisswein und Ziehen lassen statt erwellen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s